Scalea: das kristallklare Meer, das tausend Strände umspült

Man muss die für das Dorf so typischen natürlichen Stufen hinaufsteigen und in die engen Gassen eindringen, die von den historischen Palazzi beherrscht werden, um zu verstehen, was Scalea zu einem der faszinierendsten Orte von ganz Kalabrien macht. Von oben erblicken die Augen eine azurblaue, 4 Kilometer lange Kurve, die mit Grotten und Buchten übersät ist, die eine Küste kennzeichnen, die durch den Felsen des Talao Turms zweigeteilt ist. Das Spiel der landschaftlichen Kontraste zwischen dem Meer und den Hochebenen ist einer der Gründe, die jedes Jahr begeisterte Strandurlauber aber auch Ausflügler anlocken, in einem Gefüge aus Farben und Düften, die bei den Folklorefesten der Zedern-Riviera richtig zur Geltung kommen.