Forio d’Ischia: das Feriendomizil des Jetsets der sechziger Jahre

Sollten Ihnen bei einer Tour über die goldene Insel Worte mit ungewöhnlichem Klang zu Ohren kommen, dürfen Sie darauf schließen, in Forio d’Ischia angekommen zu sein, denn der hier gesprochene Dialekt bewahrt noch Einflüsse von uralten Zivilisationen. Zwischen den Kaps Punta Imperatore und Punta Caruso und einigen der schönsten und berühmtesten Strände dieses vom Festland losgelösten Fleckchens Erde eingefasst, vermochte Fiorio von jeher Persönlichkeiten aus Kultur und High Society anzulocken, von Pasolini über Jacqueline Kennedy bis Aristoteles Onassis, die der Faszination der perfekt erhaltenen historischen Altstadt und des herrlichen Meeres erlegen sind, das von langen Ausbuchtungen und Vorsprüngen, aber auch von abgelegenen kleinen Buchten gestreichelt wird.