Carano di Cavalese: Das Fleimstal mit Postkartenidylle

Die Pale von San Martino und die Lagorai-Kette scheinen schon immer unermüdlich zu kontrollieren, ob das Regenwasser und der schon geschmolzene Schnee ordnungsgemäß zwischen den steilen Gassen des Ortszentrums von Carano abfließt. Ein typischer, ruhiger Gebirgsort, zwischen Weideland, das diesen Ort sanft umschließt, und den Gipfeln, die die Umgebung beherrschen. Im Winter entpuppt sich die Natur als strategischer Punkt für begeistere Skifahrer, die ihn als Zufluchtsort nach langen Skitagen im nahen Skizentrum Latemar und auf den Langlaufloipen am Lavazéjoch betrachten, wo die Wanderer im Sommer unglaubliche Bergpfade erkunden.