Toskana: ein Urlaub mit künstlerischem Duktus

Die Hügel, die wie von Künstlerhand gemalt erscheinen, klingen mit entwaffnender farblicher Vielfalt zum Meer hin ab, vor dessen Kulisse sich einer der schönsten Sonnenuntergänge dieses Planeten abspielt: die Landschaften der Toskana vereinen in sich den ganzen Reiz, der Italien in aller Welt so unwiderstehlich macht. Die Sand- und Klippenküsten, von denen sich der Toskanische Archipel erblicken lässt, bilden einen gelungenen Gegensatz zu den Apuanischen Alpen und den Chianti-Tälern. Von der Maremma über das Orciatal bis hin zur Garfagnana, erwartet die Besucher hier eine landschaftliche Vielfalt, die man nur als spektakulär bezeichnen kann. Florenz, Siena und Pisa sind nur einige der symbolträchtigen Städte einer Region, die sich auch auf die Pflege des Wellness- und Kulinarik-Kults versteht.

Unterhaltungsmöglichkeiten für Kinder in der Toskana

Ein Kuss in Florenz

Es ist unvermeidlich, einer Stadt, die für sich allein schon das schier unendliche künstlerische Erbe Italiens symbolisiert, ein paar Tage zu widmen. Die Kathedrale, die Basilika Santa Maria Novella, die Uffizien, der Palazzo Vecchio und die Arnopromenade offerieren Bilder von Florenz, die dem Nachwuchs für immer im Herzen bleiben werden …

Der Schiefe Turm

Das Foto von der Hand, die den Schiefen Turm von Pisa stützt, ist ein großer Klassiker, den nicht einmal das Zeitalter der Smartphones auszulöschen vermochte. Die Piazza del Campo ist und bleibt ein Kultort, der sich bei Groß und Klein großer Beliebtheit erfreut.

Die Insel Elba

Sich auf eine Fähre nach Elba einzuschiffen, ist an und für sich bereits ein faszinierendes Abenteuer, das die Kinder in Erstaunen versetzen wird. Ist man einmal an Land gegangen, mangelt es nicht an Aktivitäten und Orten, die den jüngsten Familienmitgliedern gewidmet sind und die ständig für neue Überraschungen sorgen werden.

Macht Dampf, Kinder

Seit ein paar Jahren bietet der Treno Natura von Siena eine Zeitreise im Zeichen des Slow Tourism an: zwischen Schnaufgeräuschen, weißen Rauchwolken und dem ergreifenden Klang der über die Schienen gleitenden Räder, dringt die alte Dampflok in die Geschichte und die Traditionen einer Region vor, wie man sie noch nicht erlebt hat.

Zu Hause bei Pinocchio

In Collodi, in der Nähe von Pistoia, versetzt ein großer Kunst- und Freizeitpark die Besucher in das Universum und in die abenteuerliche Zeit der berühmtesten Marionette der Welt.

Kulinarische Spezialitäten in der Toskana

Knastbruder

Selbstverständlich hat die Toskana eine große Vielfalt an Traditionsgerichten vorzuweisen, welche die Küchen der ganzen Welt erblassen lassen. Will man, was die Kunst angeht, dem Hinterland den Vorrang lassen, wird allerdings empfohlen, sich bei der Suche nach den gastronomischen Höhepunkten ans Meer zu halten. In Livorno gibt das Cacciucco – ein Gericht uralten Ursprungs, das auch „im Knast gewesen ist” – ganz zweifellos den Ton bei Tisch an. Auch wenn es auf verschiedenerlei Weise serviert werden kann, besteht kein Zweifel daran, dass die Variante auf Basis von Fisch und Meeresfrüchten – mit Skorpionfisch, Calamari, Tintenfisch, Miesmuscheln und so weiter und so fort – am charakteristischsten ist und am meisten geschätzt wird.