Frabosa Soprana: Sommers wie winters – das Piemont für alle

Im Herzen der Seealpen gelegen, ist Frabosa Soprana, in der Provinz von Cuneo, ein wahres Kleinod des Bergtourismus, das bereits in den vierziger Jahren sein Talent für die Gastlichkeit unter Beweis zu stellen vermochte. Davon zeugt einer der ersten Sessellifte Italiens, der die Skifahrer zu den Pisten des Monte Moro beförderte. Heute ist die kleine piemontesische Gemeinde eine der drei Skistationen des Skigebietes Mondolè Ski, das sich über 130 Pistenkilometer erstreckt, eine Langlaufloipe in Panoramalage, hochmoderne Aufstiegsanlagen und all das vorzuweisen hat, was das Herz eines jeden Wintersportfans begehrt. Aber auch im Sommer macht der Urlaubsort eine gute Figur, wobei beim hiesigen Sport- und Freizeitangebot besonders Radfahrer und Kinder auf ihre Kosten kommen.