Trentino-Südtirol: von den Dolomiten bis zum Meer in den Bergen

Wer an Trentino-Südtirol denkt, dem kommen sofort die Dolomiten in den Sinn, UNESCO-Weltkulturerbe, das im Sommer wie im Winter einzigartige Szenarien bietet, wie die schneebedeckten Gipfel des Latimar, des Schlern, der Rosengartengruppe und der Adamello-Brenta-Gruppe, aber auch die Täler, wie das Fassatal, das Grödnertal und das Fleimstal. Die Skifahrer wissen genau wie viel ein Urlaub in den Skigebieten der Region als einzigartiges Erlebnis wert ist, aber auch die Wanderer und Mountainbiker würden die Touren auf den Pfaden der Naturparks gegen Nichts auf der Welt tauschen. Aber es gibt noch viel mehr zu nennen: den Gardasee, die Museen in Trient und Rovereto, die Burgen, die Weine, und und und.

Unterhaltungsmöglichkeiten für die Kinder in Trentino-Südtirol

Schwebende Dörfer

Die Nachbildung eines Pfahlbaudorfs, das mit den Urlaubsdörfern nichts gemein hat, außer es hätte vor 4.000 Jahren bereits rudimentäre Formen von Animateuren gegeben, befindet sich an einer Uferseite des Ledrosees, mit einem Museum, das Gelegenheit bietet, Objekte aus einer uralten Vergangenheit zu entdecken.

Bei Ötzi zuhause

Mitten in Bozen wurde das Archäologische Museum mittlerweile zum Zuhause des Ötzi, der vor 5.000 Jahren lebte und trotz allem noch als Nachbildung aus Wachs schön anzusehen ist. Um ihn herum viel Sehenswertes aus seiner Epoche und zur Lebensweise in jener fernen Zeit.

Auf zum Abenteuer in der Natur

Wer hat gesagt, dass man unbedingt Smartphone und Computer bracht, um Spaß zu haben? Trentino-Südtirol hat unzählige Abenteuerparks in seinen Wäldern zu bieten, die zu Gelegenheiten zum Erkunden von schwebenden Spaziergängen zwischen den Bäumen oder nervenkitzelnden Überquerungen im Nichts werden.

In den alten Bauernhöfen

Von oben betrachtet scheinen sie Pilze zu sein, die aus dem Boden der riesigen Almwiesen in der Region Trentino-Südtirol geschossen sind. Es sind aber die Almwirtschaften, von denen viele noch heute die Möglichkeit bieten, Einblick in das Alltagsleben der Feldarbeiter zu nehmen und eng mit den Tieren in Berührung zu kommen.

…Schnee, Schnee, Schnee…

Wenn der Winter seinen weißen Mantel über die Pisten und Dächer ausbreitet, bietet Trentino-Südtirol wirklich unzählige Angebote für Familienspaß. Und es ist nicht nur von Skifahren, Snowboardfahren und Rodeln die Rede. Erlebnisse mit den Schlittenhunden, Snow-Biken, Schneeschuhwandern auf den Spuren der Zwerge sind nur ein winziger Teil der Möglichkeiten, um einem unvergesslichen Urlaub seinen Stempel aufzudrücken.

Kulinarische Spezialitäten in Trentino-Südtirol

Knödeln, wenn es kalt ist…

Einen Ehrenplatz unter den vielen Spezialitäten, die man in Trentino-Südtirol genießen kann, nehmen zweifellos die Knödel ein, ein deftiges Gericht, das herbstliche und winterliche Landschaften vor dem geistigen Auge entstehen lässt. Mit einer Geschichte, die tief in der bäuerlichen Tradition verwurzelt ist, eine Masse aus Semmelwürfeln und Milch, gefüllt mit Speck oder Käse in der Suppe serviert sind ein Symbol für die kulinarische Kultur der Region.