Vom Apennin bis zu den Pfahlbauten

Wie ein Zauberwürfel, der die Seitenansicht entsprechend den Kombinationen seiner Teile verändert, verstehen sich die Abruzzen darauf, ein Tempel für alle Liebhaber der wilden unberührten Natur, aber auch ein Ort für Familien, die einen ruhigen Urlaub am Meer genießen wollen oder ein Aushängeschild der kulinarischen Tradition zu sein, die auch die anspruchsvollsten Gaumen im Sturm erobert. Der Nationalpark der Abruzzen, der Nationalpark Gran Sasso und Monti della Laga und der Majella-Nationalpark verkörpern die kantigste Ecke einer Region, der es gelingt, wenn sie zum wunderbaren Wasser einer anmutigen Adria hin immer flacher wird, die Augen der Touristen mit den romantischen Pfahlbauten zu verzücken, deren Bild in einem flüssigen Spiegel reflektiert wird.

Unterhaltungsmöglichkeiten für die Kinder in den Abruzzen

Hochseilgarten Majella

Mit über 130 Spielen, Hängebrücken und Parcours zwischen den Bäumen sowie Seilbahnen ist der Abenteuerpark Majella, mitten im Park, der ihm den Namen gibt, eine Reise ins Abenteuer und ins Vergnügen sowie Ausgangspunkt für unzählige Ausflüge in die Natur.

99 Röhren in zwei Reihen, drei bleiben übrig

Sie können sie zählen so oft Sie wollen. Es sind genau 99 – nicht eine mehr, nicht eine weniger – die Röhren des berühmten Brunnens, der zum Symbol für Aquila geworden ist. Hinter dieser Zahl steckt eine Legende…. Welche? Finden Sie es heraus!

Ein Naturdenkmal

Der höchste Berg des Apennin und der einzige Gletscher Südeuropas, Wölfe, Bären, Gämsen, Adler und einzigartige Blumenarten: Muss man noch mehr sagen? Der Nationalpark Gran Sasso und Monti della Laga hat eine unglaubliche Biovielfalt zu bieten, die schon allein einen Urlaub in den Abruzzen wert ist.

Der Bauernhof unter den Rutschen

Der größte Wasserpark im südlichen Mittelitalien hat über einen Kilometer an Rutschen zu bieten, die in 3.000 m2 Wasser münden. Das flüssige Vergnügen nimmt im Aqualand in Vasto Form an, wo sich mitten unter Kamikaze, Toboggan und Shows auch ein Bauernhof befindet.

Die Hütten im Meer

Niemand kann genau sagen, in welcher Epoche sie entschieden haben, die Füße ins Wasser zu tauchen. Tatsache ist, dass die Pfahlbauten, Plattformen aus Holz für den Fischfang, zu einem charakteristischen Element der Küstenlandschaft der Abruzzen geworden sind.

Kulinarische Spezialitäten in den Abruzzen

Wenig Rauch und viele Fleischspießchen

Con un passato da piatto povero della tradizione, gli arrosticini sono diventati un cult gastronomico da esportazione. Ma solo in Abruzzo conoscono il segreto per dare a questi spiedini di carne di ovino cotti sulla furnacella quel sapore unico che ne giustifica il successo.